Regionalökonomie


Regionalökonomie
региональная экономика

Deutsch-Russisch Wörterbuch für Geographie. . 2007.

Смотреть что такое "Regionalökonomie" в других словарях:

  • Regionalökonomie — Die Regionalökonomie (auch Regionalwirtschaft oder Raumwirtschaft) ist eine Spezialdisziplin der Volkswirtschaftslehre und der Regionalwissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen in Regionen und stellt somit das… …   Deutsch Wikipedia

  • Raumwirtschaftspolitik — Die Regionalökonomie (auch Regionalwirtschaft, Regionalwissenschaft oder Raumwirtschaft) ist eine Spezialdisziplin der Volkswirtschaftslehre und der Regionalwissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen in Regionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalpolitik — Die Regionalökonomie (auch Regionalwirtschaft, Regionalwissenschaft oder Raumwirtschaft) ist eine Spezialdisziplin der Volkswirtschaftslehre und der Regionalwissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen in Regionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalwirtschaft — Die Regionalökonomie (auch Regionalwirtschaft, Regionalwissenschaft oder Raumwirtschaft) ist eine Spezialdisziplin der Volkswirtschaftslehre und der Regionalwissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen in Regionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Lengwiler — (* 16. Juni 1959) ist ein Schweizer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker (CVP). Leben Lengwiler studierte von 1979 bis 1984 Betriebs und Volkswirtschaftslehre an der Universität Zürich. Nach seinem Abschluss war er Assistent am Institut für… …   Deutsch Wikipedia

  • Agglomerationsnachteil — Als Agglomerationseffekte werden in der Regionalökonomie die Effekte von Verdichtungsgebieten oder Agglomerationen bezeichnet. Diese können Agglomerationsvorteile oder Agglomerationsnachteile sein. In der Betriebswirtschaftslehre bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Agglomerationsvorteil — Als Agglomerationseffekte werden in der Regionalökonomie die Effekte von Verdichtungsgebieten oder Agglomerationen bezeichnet. Diese können Agglomerationsvorteile oder Agglomerationsnachteile sein. In der Betriebswirtschaftslehre bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • IREBS — International Real Estate Business School Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Agglomerationseffekt — Als Agglomerationseffekte werden in der Regionalökonomie die Effekte von Verdichtungsgebieten oder Agglomerationen bezeichnet. Diese können Agglomerationsvorteile oder Agglomerationsnachteile sein. In der Betriebswirtschaftslehre bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Gernot Grabher — (* 13. April 1960 in Dornbirn)[1] ist ein Wirtschaftsgeograph. Seit 2009 ist er Professor für Stadt und Regionalökonomie an der HafenCity Universität Hamburg.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Forschung …   Deutsch Wikipedia

  • FH Zittau/Görlitz — Hochschule Zittau/Görlitz Gründung 1992 Trägerschaft staatlich Ort Zitta …   Deutsch Wikipedia